Was kommt

Tagesausflug ins Wunderland Kalkar

Für Kinder von 6 bis 14 Jahren

Donnerstag, 29. Juli 2021
Abfahrt: 9:00 Uhr ab Busbahnhof

Einladung zum Nähkurs für Frauen
Ort: KOMM-Center Schulze Bremer-Str. 23
Zeit: 10-mal dienstags von 9 bis 11:15 Uhr
ab 05. März 2019 (Es sind noch 3 Plätze frei!)
Leitung : Agnes Puhe, FBS Lüdinghausen
Anfängerinnen und fortgeschrittene Näherinnen sind herzlich willkommen!
Kosten: 2 € Kostenbeitrag pro Monat
Haben Sie noch Fragen dazu?

Dann rufen Sie an bei V. Skuplik, Tel. 02597 8616

Was war

Mut zur Patenschaft

Am 2. Dezember 2015 hat die Flüchtlingshilfe Senden interessierte Bürger und Bürgerinnen eingeladen, um sich über  „Patenschaften für Flüchtlinge“ auszutauschen. Patenschaften sind ein enorm wichtiger Baustein, um Flüchtlinge umfassend hier in Deutschland und hier bei uns in Senden ankommen zu lassen  In Senden gibt es mehrere Familien, die schon in den letzten Monaten Patenschaften für einzelne Flüchtlinge oder auch für Flüchtlingsfamilien übernommen haben. Diese Menschen berichteten über ihre Erfahrungen, über Ihre Freude, aber auch über die Begrenztheit ihres ehrenamtlichen Einsatzes. Und sie wollen Mut für die Übernahme einer Patenschaft machen.

Sprachbegegnungsforum

slider-01

Die Grundidee, Flüchtlinge stärker in Kontakt mit Bürgern zu bringen, hat mittlerweile einen festen Platz im Kalender der Interessierten Flüchtlinge und Sendender Bürger. Das Sprachbegegnungsforum findet seit August 2015 unter dem Motto „Komm, sprich mit mir!“ 14-tägig jeweils mittwochs um 17 Uhr im Katholischen Pfarrheim statt. Hier treffen Flüchtlinge mit ersten Deutschkenntnissen und einer weiteren Fremdsprache auf Lehrer und Helfer, die sich anhand von Projektmaterial mit ihnen im Dialog üben. Über diesen Weg kann in zwangloser Atmosphäre ein besseres Kennenlernen erfolgen. Unser Wunsch ist, dass daraus unterschiedliche Formen von Patenschaften entstehen. Die letzten Treffen mit bis zu 40 Beteiligten waren ein voller Erfolg und  es wird überlegt, dieses Forum wöchentlich anzubieten.

Ansprechpartner ist Hans Meckling.

Sehen Sie dazu auch unsere Kalendereinträge

Treffen des Arbeitskreises Freizeit, Kultur und Sport

Seit August 2015 treffen sich ca. 20 Bürgerinnen und Bürger mit dem Ziel, den Flüchtlingen mit Freizeitangeboten im Rahmen von Sport-, Musik-, Kunst- und kulturellen Veranstaltungen das Leben hier in Senden ein wenig fröhlicher und bunter zu gestalten.

Die erste Begegnungsaktion mit Flüchtlingen fand am Montag, den 10.08.2015 in der Schulze-Bremer-Straße statt. In lockerer Runde lernte man dort wohnende Flüchtlinge kennen, es wurde geredet und gespielt, Sorgen, aber auch Hoffnungen wurden ausgetauscht.

Es war ein gelungener Abend, welcher sowohl den Flüchtlingen als auch den anwesendenMitgliedern des AK in guter Erinnerung bleiben wird.

Angebot Sprachkurse

Die in Münster stattfindenden, vom Bund finanzierten halbtägigen Sprachkurse für Flüchtlinge stehen nur den bereits anerkannten Flüchtlingen zu. Deshalb wird den übrigen Flüchtlingen in Senden im Sozialzentrum KOMM an der Schulze-Bremer-Str. 23 an 5 Tagen der Woche vormittags durch ein ehrenamtlich engagiertes Lehrerteam elementarer Deutschunterricht für Erwachsene angeboten. Hierbei gibt es den Sprachkenntnissen entsprechend verschiedene Gruppen mit unterschiedlicher Größe. Der jüngste Zustrom macht allerdings einigermaßen homogene und stabile Lerngruppen kaum möglich, da die Neuankömmlinge ohne Wartezeiten jederzeit in unserer „Schule“ aufgenommen werden (das ist uns wichtig!), und deren Vorbildung und Lerntempo extrem unterschiedlich sind. Von daher wird den Lehrenden reichlich Flexibilität und Kreativität abverlangt.

Dem bundesweiten Bedarf entsprechend kommen aber zunehmend neue und erprobte Lernmaterialien auf den Markt, die uns diese Arbeit erleichtern, allerdings aber auch finanziert werden müssen. Wir hoffen auf Unterstützung!

Einzelnen Kindern wird, in Zusammenarbeit mit den Schulen, nachmittags eine Hausaufgabenbetreuung bzw. Förderunterricht angeboten.

Für zusätzliche Übungsgruppen und/oder Einzelbetreuung sind noch weitere MitarbeiterInnen willkommen. Wer interessiert ist, kann einfach mal kommen und gucken – am besten mittwochs von 10.00 – 12.00 Uhr.

Diese Seite verwendet Cookies. Bei Nutzung dieser Seite stimmst du dem Gebrauch von Cookies zu. Erfahre hier mehr!

OK